RADFAHREN & MOUNTAINBIKEN IN MERAN

Radeln Sie entlang zahlreicher, gut ausgeschilderter Routen in Meran und Umgebung...

Idyllischer Radweg durch das Passeiertal: Bequemer Uferweg von Meran bis nach St. Leonhard im Passeiertal. Der Weg führt der Passer entlang, die mit ihrem rauschenden Fluss etwas Kühle spendet. Die Strecke ist gut ausgeschildert und führt am Geburtshaus des Landeshelden Andreas Hofer und am gleichnamigen Talmuseum vorbei.

Bike & Bahn - Die Vinschger Bahn: Seit Mai 2005 führt ein attraktiver Zug mit Fahrradtransport durch den Vinschgau. Schell, leise und komfortabel fährt er durch Südtirols kontrastreichstes Tal. Er hält in 17 Dörfern zwischen Mals und Meran und bietet an 6 Bahnhöfen einen gut genutzten Fahrradverleih. Diese Kombination bietet ideale Ausgangsbedingungen für leichte und anspruchsvollere Radtouren...

Radroute bis an den Gardasee: von Meran aus können Sie bis zum Gardasee radeln. Die Route ist gesäumt von historischen und kulturellen Städten.

Via Claudia Augusta: Die Via Claudia Augusta verläuft seit 2000 Jahren von Donauwörth in Bayern über die Alpen bis zur Adria und durchquert dabei das Meraner Land. Auf der ca. 700 km langen historischen Radroute laden römische und mittelalterliche Baukunst zu einer Zeitreise und zahlreichen Aktivitäten ein.

Radfahren in Algund bei Meran

     

 

 

 

MOUNTAINBIKEN IN MERAN

Das Mittelgebirge im Meraner Raum und im Vinschgau hat viele schöne Touren für Mountainbiker zu bieten. Wir beraten Sie gerne!

Mountainbiken in Meran

Meran mit seiner umliegenden Bergwelt ist ein Paradies für passionierte Mountainbiker. 
Gutes Kartenmaterial und eigene Mountainbike-Führer geben einen guten Einblick in die Vielfalt der Bikestrecken querfeldein und bergauf. Die Wandergebiete Meran 2000, Hafling, Schenna, Vigiljoch... sind mit Seilbahnen und Zufahrtswegen gut erschlossen und laden zu herrlichen Biketouren ins Mittelgebirge und auf die Almen ein - Panoramagenuss inklusive!

RadreisenSüdtirol

…welch ein Genuss! Radfahren In Algund und Umgebung bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, die schöne Landschaft auf zwei Rädern zu erkunden und dabei gleichzeitig noch etwas für seine Gesundheit zu tun. Ob durch duftende Wein- und Obstgärten mit dem Renn-, Trekking-, oder Citybike oder über anspruchsvollere Forst- und Almwege mit dem Mountainbike... für alle Schwierigkeitsgrade gibt es die passende Herausforderung für Radreisen nach Südtirol. Ein besonders schönes Erlebnis in Ihren Radreisen in Südtirol ist eine Fahrt auf der alten römischen Kaiserstaße Via Claudia Augusta. Nach einer 2.000 Jahre alten Geschichte erlebt diese Strecke, die von der Adria und den Ebenen des Po über die Alpen bis zur Donau führte, heute eine neue Blüte. Ein Teilstück dieses Weges verläuft vom Reschenpass nach Algund bei Meran und dann weiter in den Süden, immer der Etsch entlang. Ein wahres Paradies für alle Biker auf Radreisen in Südtirol. Entlang der Strecke gibt es viele Orte mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie Burgen und Schlösser, die es zu entdecken gilt. Die zahlreichen Einkehrmöglichkeiten laden zu einem Zwischenstopp ein, um wieder neue Kräfte für die Weiterfahrt zu tanken.
 
Radreisen Südtirol... so abwechslungsreich wie Sie. Wählen Sie aus unseren Tourentipps, strampeln Sie bei den geführten Touren oder erkunden Sie die Umgebung zusammen mit Bike und Bahn. Mit der modernen Vinschgerbahn fährt man beispielsweise nach Mals im Vinschgau und dann mit dem Rad zurück nach Algund. Bei uns stehen moderne Mountain sowie E-Bikes samt Helmen zum Verleih kostenlos bereit.
Sehnen Sie sich nach unvergesslichen Radreisen in Südtirol? Wir helfen Ihnen gerne bei der Organisation und stehen Ihnen für jegliche Fragen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns! 

Biketipps

  1. Echte Pedalritter fahren mit Helm, so das Motto der Via Claudia Augusta Der Helm sollte für jeden Radfahrer ein fixer Bestandteil der Ausrüstung sein. Ein Helm schützt den Kopf nicht nur vor harten Aufschlägen, sondern auch vor Sonne und Regen. Also bitte: Keine Radtour ohne Helm beginnen!
  2. Genügend Getränke einpacken. Radfahren macht durstig. Beim Sport verliert der Körper sehr viel Flüssigkeit. Durch das starke Schwitzen werden viele Mineralstoffe aus dem Körper ausgeschieden. Die gefüllte Radflasche sollte also immer ein fester Bestandteil Ihrer Ausrüstung sein. Empfehlenswert sind auch Fruchtsäfte gemischt mit Wasser. Bei längeren Touren empfiehlt es sich, sich in einem der vielen Gastlokale zu stärken.
  3. Auf die Geschwindigkeit achten. Nicht nur im Straßenverkehr gilt: Auf die Geschwindigkeit achten. Auch auf den Radwegen oder auf den Mountainbike Trails in Südtirol ist stets Vorsicht geboten. Sie sind nicht alleine unterwegs und bei Unachtsamkeit oder zu hoher Geschwindigkeit, kann es schnell zu Unfällen kommen.
  4. Auf die richtige Bekleidung achten. Zur Grundausstattung gehören kurze Hosen, ein atmungsaktives Funktionsshirt, Turnschuhe, eine Sonnenbrille, ein Windstopper und ein leichter Regenschutz. Am besten nehmen Sie einen Rucksack mit.